Über mich

Biografie

Jery Schober studierte in Graz und zog später der Liebe wegen ins Weststeirische Hügelland, wo sie sich rasch an Kernöl, Käferbohnen und Schilcher gewöhnte, aber bis heute einen vernünftigen Badesee vermisst.
Tagsüber arbeitet sie als literarische Übersetzerin, abends verschwindet sie in fremden Welten und tobt sich beim Schreiben völlig unepischer Fantasy-Romane aus, in denen die Protagonisten nicht daran interessiert sind, die Welt zu retten, weil sie genug damit zu tun haben, den nächsten Tag zu erleben.

Gerade schreibt sie an einem Abenteuer ihrer Lieblingscharaktere (die sie liebevoll „Helden mit Macken“ nennt) und überarbeitet daneben ihre ersten beiden Romane, in der Hoffnung, dass sie Ende 2019/Anfang 2020 ihr erstes Fantasy-Buch auf die Menschheit loslassen kann. Ein durchaus realistisches Vorhaben, sofern sie endlich herausfindet, wie man mit nur 2 Stunden Schlaf am Tag auf Dauer überlebt.

Unter einem Pseudonym schreibt sie im Bereich Romance und ist dort seit 2016 erfolgreich als Selfpublisherin tätig.

Auf ihrem Autoren-Blog marmorundton.wordpress.com berichtet Jery von den Kämpfen und Kompromissen mit der Muse.

Auf ihrer Patreon-Seite hast du die Möglichkeit, Jery direkt zu unterstützen.

Bei den Reisen in fremde Welten immer an Jerys Seite: Autorenhund Prinzessin Leia, im Internet auch unter dem Hashtag #spiderdog zu finden.

SpiderdogSpiderdog